Raus damit!

Manche Sachen machen krank. Richtig krank. Vieles kann man nicht verhindern, anderes schon, allein der Weg dahin ist schwer, steinig und kann einem auch mal ganz flott die Lebensgrundlage unter den Füßen weg ziehen.

Ich leide unter Schlaflosigkeit, mir tut alles weh und ich trage eine wilde Wut in meinem Bauch. Und gerade jetzt habe ich beschlossen, dass ich einfach mal aussprechen muss, was mich umtreibt, quält, missgestimmt macht und mich letztendlich von meiner Arbeit abhält, schlimmer noch, mir die Freude an meiner Arbeit nimmt. Dies ist mein privates Blog, da kann ich tun und lassen was ich will. Sagen, was ich denke, zeigen, was ich fühle, und rauskotzen, was mich bedrückt. Ist es tatsächlich so? Nun ja.

Die meisten von Euch wissen, womit ich mein Brot verdiene, wenn es gut läuft, dann reicht es auch für die Butter on top. Ich bin Teil einer Firma, die mit Filmen, Fotochemie, Fotopapier und allem Möglichen, das es an Drumherum gibt, handelt. Ich bin Teil eines analogen Fotoladens. Wir haben uns damals, der Laden war noch ganz jung und existierte nicht in der jetzigen Form, gesagt, dass es für uns persönlich besser und auch gesünder ist, die Nase einfach nicht in Diskussionen und Foren zu stecken, in denen es um die analoge Fotografie geht. Zum einen hätten wir heute gar nicht mehr die Zeit dazu, zum anderen wollten wir alles, nur kein verbranntes Land beackern, dass andere vor uns hinterlassen haben. Zum Dritten hatten wir mit unseren privaten Blogs ausreichend Anfeindungen in der Mailbox, das wollten wir uns nicht auch noch im Geschäft antun. Die guten Vorsätze in allen Ehren, aber hin und wieder muss man zumindest mal mit einem Auge schielen, was in der Blog- und Forenwelt so abgeht, meist passiert dies, wenn uns Kunden darauf ansprechen, dass hier und da dies und jenes über uns erzählt wird.

Bitte sagt jetzt nicht „Ach, die in den Foren, da musst Du Dir doch nichts dabei denken!“ – Ich weiß.
Nichtsdestotrotz kotzt es mich an, dass dort ein paar selbsternannte Alleswisser und Uraltmöchtegerngurus meinen, mich, mein Wissen, meine Arbeit, mein Engagement, meine Hilfsbereitschaft, meine Ehrlichkeit, meine Fairness und mein Können in den Dreck ziehen zu müssen. Dumme Menschen, die Halbwahrheiten verkaufen und Gerüchte in die Welt setzen, die einzig dazu dienen, sich auf dem Rücken anderer zu profilieren. Ey – ihr macht mich krank.

Mir wird unterstellt, dass ich lüge, wenn ich sage, dass der und der Entwickler diese und jene Eigenschaften hat. Von genau den Leuten, die sich höchstwahrscheinlich Creme XY ins Gesicht schmieren, weil ein gutaussehendes Exemplar sich in der Glotze damit brüstet, dass es in drei Stunden gleich zwanzig Jahre jünger aussieht. Mir wird unterstellt, dass ich auf Biegen und Brechen an euer Geld will und bereit bin, dafür über fotografische Anfängerleichen zu gehen. Die gleichen Leute lesen dauernd unseren Firmenblog, verstehen nur die Hälfte, brüsten sich mit dem, was sie glauben verstanden zu haben und gehen los und kaufen woanders. Es ist nicht so, dass jeder bei uns kaufen soll, der bei uns liest. Aber verdammt nochmal, seid doch wenigstens so fair, nicht schlecht zu machen, was euch gut tut, nur damit es keinem anderen gut tut! Eure Dummheit kotzt mich an. Eure Arroganz, mit der ihr durch die Welt marschiert und behauptet, ich hätte keine Ahnung. Sich hier in den Laden zu stellen oder meinetwegen mal zum Telefonhörer zu greifen und nachzufragen, wenn ihr etwas nicht versteht, nicht glauben wollt, was auch immer, dafür habt ihr nicht die Eier in der Hose? Weil ihr eines Besseren belehrt werden könntet? Arme Lichter.

Nein, ich bilde mir nichts ein. Ich bin des Lesens mächtig und wenn ich lese, was ihr über mich, über uns, unseren Laden erzählt, dann sehe ich, dass ihr nicht verstanden habt. Und ich sehe nicht ein, dass ich mich leise in meinem Kämmerchen darüber ärgern soll, weil ein lautes Ärgern dem Unternehmen schaden könnte. Die, die sich da brüsten, genau wissen zu wollen, dass wir betrügen und belügen, die sind sowieso nicht unsere Kunden, sondern nur ein paar arme Lichter, die es nötig haben, sich in Szene zu setzen. Unsere Kunden, das sind die Menschen, mit denen ich mich abgeben mag. Weil sie neugierig sind, weil sie auch mal zugeben können, etwas nicht auf Anhieb verstanden zu haben. Sie sind offen und ehrlich, nicht hinterrücks, sie lassen sich nicht kaufen, verbreiten keine Unwahrheiten, weil man ihnen ein bisschen Film dafür verspricht, wenn sie den einen schlecht reden und den anderen in den Himmel loben. Sie fragen nach, wenn ihnen etwas seltsam vorkommt, helfen uns, indem sie uns auf unsere Fehler (Hallo? Auch wir sind nur Menschen?) hinweisen und sagen auch ehrlich, wenn ihnen etwas stinkt. Direkt. Und ins Gesicht. Weil es uns immer besser macht.

Unsere Kunden dürfen diesen Rant einfach als Ausbruch einer gequälten Tilla nehmen.

 

Alle anderen schert Euch dahin wo der Pfeffer wächst. Oder habt den Mut, Euch ein echtes Bild zu machen.

 

Das musste raus.

 

(Jaja, das Bild. Braunschweig. Ringerbrunnen. Der Künstler hat auf der Skulptur die Namen seiner Kritiker verewigt.)

13 Kommentare zu “Raus damit!

  1. ptokremin

    Was sagt man dazu? Vielleicht spreche ich einfach als ein Kunde des „Fotoladens“:

    Klar wollt ihr verkaufen, immerhin lebt ihr davon. Und nein – Eure Blog-Artikel ersetzen weder Regalmeter an Fachliteratur noch die aktive Auseinandersetzung mit dem Inhalt. Aber sie machen Lust auf den einen oder anderen Versuch. Mir zumindest.

    Aus kaufmännische Sicht kann ich Euch nur gutes über den Laden sagen: Die angegebenen Preise stimmten immer und die Lieferung klappt pünktlich wie ein schweizer Uhrwerk. Sollte etwas nicht lieferbar sein, ruft ihr an und bietet Alternativen (Neulieferung abwarten, Bestellung ändern oder stornieren). Wirklich professionell.

    Kommen wir zur Beratungsleistung: Jede noch so dumme Frage habt ihr mir beantwortet. Im schlimmsten Fall mit einer Variation von „Gute Frage, probiers aus“. Im besten Fall aber konkret auf den Punkt: „Diesen Film kann man im Kleinbild eher vergessen, im Mittelformat ist er um Längen besser“. Soweit ist für mich auch alles gut.

    Natürlich habt auch ihr eure Meinung. Vielleicht verblüfft es den einen oder anderen Leser, aber die stimmt hier und da nicht mit der meinen überein. Meistens könnt ihr aber sagen, wie ihr dazu gekommen seid, was für mich eine verdammt Menge wert ist.

    Ich habe keine Ahnung, welche Aussagen kursieren (und will’s auch nicht wissen). Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ihr naiven Jungfotografen den letzten Euro vom verkauften Tafelsilber der Familie abluchst. Vielmehr halte ich euch für so klug, ihm nur einen Bruchteil abzunehmen, ihn zu beraten und gelegentlich mit Denkanstößen zu versorgen. Und das aus guten Grund:
    Zufriedene Kunden kommen nämlich wieder.

    Vor meinem ersten Einkauf in eurem Laden habe ich über dem Kodak-Datenblatt für den HC-110 gebrütet: Da stand viel drin, aber nicht für alle für mich interessanten Filme und auch wenig durchschaubar. Danach kam das Datenblatt des HCD-New: Kurz, bündig und alles Wichtige drin. Und der erste Eindruck hat wirklich nicht getrogen.

    Viele Grüße und bis zum nächsten Einkauf
    ptokremin
    🙂

    1. tilla Autor des Beitrags

      Danke @ptokremin 🙂
      Du bist der, der immer anruft und seine Frage einleitet mit „Ich habe da mal wieder eine dumme Frage“ – die sich dann meist als gar nicht dumm herausstellt, nicht wahr? 😉

  2. Michael (R.)

    …oh je, das hört sich nicht gut an… Vielleicht solltest Du einfach mal losziehen und ein paar Leuten die Hälse brechen?
    Aber ernsthaft: Ich gehöre eher nicht zur Kundschaft von Spürsinn, das liegt aber mehr an meinem mangelnden Durchsatz, ich komme nicht so dazu wie ich möchte und meine Sachen überlagern eher als ich sie verbrauchen kann.
    Aber ich schätze Euren „Laden“ für die Innovationen und Ideen, die da immer wieder kommen und ich habe das Gefühl: da tut sich was weil ein paar wenige Leute sich echt den Arsch aufreissen… und das allein zählt. Wenn ihr nicht in Braunschweig (where the fuck is Braunschweig) sässet, sondern sagen wir mal in München, wäre ich sicher öfter vor Ort. Und sei’s nur zum Ratschen und Gucken.
    Tilla, lass Dich nicht unterkriegen, das Netzvolk kriegt sich wieder ein… und nicht jedes Bit im Cyberspace ist es wert dafür aus dem Fenster zu kotzen!

    1. tilla Autor des Beitrags

      @Michael Hälse brechen? Eher nicht, das ist es nicht wert. Rausplatzen und dem Frust Raum und Luft geben hilft schon und erhöht nicht die, die unter der Grasnarbe ihr Süppchen kochen und andere schlecht machen. München hat übrigens definitiv den falschen Fußballverein 😛

  3. Dieter Fröhling

    Nun ja. Kenn sowas auch von anderen Läden. Wo ich auch mal gearbeitet habe. Die „üblichen Trolle“ gabs auch vorm Internet… Händler und damit alle die wo ich kaufe, kennen nur einen Grundsatz. Ehrlichkeit. Und damit bekommt man Kunden.

  4. Martin

    Du solltest diese Idioten trotzdem ignorieren…

    Ich war als Anfänger gut bei Euch aufgehoben und habe viele wertvolle
    Tipps bekommen. Dafür an dieser Stelle an großes DANKE!

    Gruß,

    Martin

  5. DerBär

    Als bekennender von Fotografie keine Ahnung habender sag ich ganz offen, so wie ich Dich sonst kenne würde ich jeder Beratung durch euch blind vertrauen. Vorschlag: Ich halt’se fest un‘ Du haustse

    LG
    der Bär

  6. Pingback: Keine Freiheit im Fotodschungel | Michael K. Trout

  7. buetts

    Übrigens hat niemand Ahnung von Fotografie.
    Und den Leute mit den grandiosen Bildern für die sich wirklich jemand außerhalb der Internet-Blase interessiert, ist ein Entwickler im Zweifel auch egal.

  8. Martin

    Tre chicque
    Das ist es, jeder kann sich in Foren und Blogs produzieren und seine Weisheit verkünden, ich betone SEINE Weisheit. Datenblätter lesen und dann wissen was ein Entwickler kann, die haben möglicherweise nie einen einzigen Film damit entwickelt aber weil ein Stoff fehlt kann der nicht taugen. Foren sind voll mit solchen Ignoranten. Nehme man doch nur mal Caffeenol, an meine Filme lasse ich nur richtige Entwickler dran oder wer geht mit einer Blinddarmentzündung zum Schlachter? Kann der sicher auch rausschneiden aber….. wer näht zusammen? Der analoge Fotoladen ist einer der wenigen die ich kennengelernt habe wo die Beratung vor Verkauf steht und die bei mancher Frage auch mal gesagt haben lass es, macht keinen Sinn und wo mann einfach mal ein Schwätzchen halten kann ohne als zweiten Satz zu hören was willste bestellen?
    Und ehrlich gesagt, vor meinen ersten Versuchen mit HCD new, ich habe kein Wort geglaubt aber Versuch macht Klug. Nach einigen Filmen nehme ich diesen Entwickler nur noch, alle anderen habe ich verbannt. Meine vorrausgegangenen Erfahrungen waren da deutlich anders, da stimmte meistens nichts und ich lernte Herstellerangaben zu mißtrauen. Bei euch war das eine ganz neue Erfahrung, da stimmte und passte alles.
    Lasst euch von dummen Ignoranten nicht den Tag versauern sondern denk an die vielen zufriedenen Kunden so wie ich einer binn. Ihr seid KLASSE , und Gott sei es gedankt keine Masse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.